Meine Rechte

Deine Rechte als Jugendlicher sind wichtig!

Deine Eltern und auch andere Erwachsene haben nicht das Recht dich schlecht zu behandeln. Du hast das Recht auf ein gewaltfreies Aufwachsen! Deine Eltern und der Staat haben die Aufgabe, dich vor Gewalt zu schützen. Jede Form von körperlicher, psychischer und sexueller Gewalt ist verboten. Das gilt auch für Verwahrlosung, Vernachlässigung und Ausbeutung! Erwachsene dürfen dich also nicht schlagen, seelisch kränken oder dir mit Worten wehtun. Deine Eltern (oder andere Sorgeberechtigte) müssen dafür sorgen, dass du ausreichend mit Essen und Kleidung versorgt bist und du einen eigenen Schlafplatz hast. Sie müssen dich vor Gewalt schützen und dürfen von dir nicht verlangen zu klauen.

Außerdem hast du das Recht, gehört zu werden! Bei allen Entscheidungen die dich betreffen, muss deine Meinung berücksichtigt und ernst genommen werden.

Du hast ein Recht auf deinen eigenen persönlichen Bereich (Privatsphäre). Deine Eltern, Geschwister oder Freunde dürfen von dir nur etwas lesen oder sehen (Briefe, Handy, Tagebücher) oder es sogar weitergeben, wenn du das möchtest! Du hast ein Recht auf Förderung und Entwicklung durch deine Eltern. Deswegen dürfen sie zu deinem Schutz in deinen persönlichen Bereich eingreifen, wenn sie Sorge haben, dass du illegale Sachen machst, wie z.B. Diebesgut in deinem Zimmer verstecken oder dass sich illegale Dateien auf deinem Handy befinden.

Darüber hinaus hast du ein Recht auf deine eigene Freizeit, deine Ruhe und auf altersangemessenes Spielen und entsprechende Aktivitäten. Dieses Recht bedeutet aber nicht, dass du die Schulen schwänzen darfst.

Wenn du den Eindruck hast, dass deine Eltern dich nicht ausreichend vor Gewalt schützen, hast du das Recht, dir Hilfe zu holen.

Falls du mehr über deine Rechte erfahren willst, klicke weiter…

Link „Wir Kinder haben Rechte“
Link „Kinderrechte vom DKSB Landesverband Niedersachsen“

 

©2015 Beratungsstelle LOGO – Deutscher Kinderschutzbund Lingen e.V.